Leitbild der psychologischen Hochschulambulanz

Die Psychologische Ambulanz am Otto-Selz-Institut der Universität Mannheim hat sich das Ziel gesetzt, Patientenhilfe, Forschung und Lehre eng miteinander zu verzahnen. Dies ermöglicht die Integration neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die klinische Praxis sowie die Entwicklung neuer und Verbesserung bestehender Behandlungsmöglichkeiten.
Wir bieten bei unterschiedlichen psychischen Problemen und Erkrankungen sorgfältige klinisch-psychologische Diagnostik und psychotherapeutische Behandlung auf Basis der kognitiven Verhaltenstherapie an.

Unser Anspruch ist es, unsere Patienten bestmöglich zu behandeln. Deshalb betreiben wir ein systematisches Qualitätsmanagement und sehen es als Aufgabe an, die Qualität unserer Leistungen regelmäßig zu überprüfen und stetig zu verbessern. Dabei pflegen wir die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen aus der Region und profitieren so vom interdisziplinären Austausch über modernste Erkenntnisse. Auf diesem Wege zeichnen wir uns durch Flexibilität und Kompetenz aus.

Unsere Patientinnen und Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Ziele, sodass deren Wohlergehen sowie bestmögliche Diagnostik und Behandlung an erster Stelle stehen. Zudem sorgen wir dafür, dass die Privatsphäre jedes Patienten bestmöglich geschützt wird. Wir schaffen eine ebenso vertrauensvolle wie professionelle Atmosphäre, die sich durch Respekt und Aufmerksamkeit auszeichnet. In dem Wissen, dass jeder Mensch verschieden ist, sind unsere Behandlungskonzepte individuell auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten, sodass der Behandlungsprozess an die jeweiligen Lebensumstände angepasst werden kann.

Unsere Mitarbeiter sind die Säulen unseres Behandlungsangebotes, weshalb uns neben der Qualität ihrer Arbeit auch die Zufriedenheit aller Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen ist. Um dem Rechnung zu tragen, pflegen wir einen offenen, respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Neben der Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bieten wir durch regelmäßige Gruppentreffen die Möglichkeit, inhaltliche oder organisatorische Anliegen in vertrauensvoller Zusammenarbeit zu besprechen, voneinander zu lernen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Durch konstruktive Vorschläge können sie den Arbeitsalltag im OSI mitgestalten und werden in die Entscheidungsfindung eingebunden.

 

Ambulanzleitung:

Prof. Dr. Georg W. Alpers

L 13, 15-17, 2. OG Raum 208
68131 Mannheim

Telefon 0621/181-2108
Telefax 0621/181-2107
alpers@psychologie.uni-mannheim.de

Sekretariat OSI: 0621/ 181-3489
sekretariat@osi.uni-mannheim.de


Sekretariat LS: 0621/181-2106
klips@psychologie.uni-mannheim.de



zurück